Abreise ab Österreich & Deutschland möglich | ab € 9.690.-

Quito – Galápagos-Kreuzfahrt – Guayaquil

Die Galápagos-Inseln werden oft als eines der letzten wirklichen Natur-Paradiese auf Erden bezeichnet. Die Tier- und Pflanzenwelt ist einzigartig. Die Tiere hier haben den Menschen nie als ihren Feind kennengelernt und zeigen darum eine Furchtlosigkeit, die uns immer wieder überrascht. Wir wollen uns viel Zeit nehmen, diese Inseln besonders intensiv und umfassend kennenzulernen. Darum planen wir ganze 14 Tage für die Yacht-Kreuzfahrt ein. Immer wieder Pausen der Erholung, bei denen wir Gelegenheit zum Baden oder Schnorcheln im türkisblauen Pazifik haben, in Gemeinschaft mit neugierigen Seelöwen. Wir werden feststellen, dass 14 Tage keineswegs zu viel für diese Inseln sind, die so vielfältig in ihren Landschaften, in ihrer Tier- und Pflanzenwelt sind. Ausgedehnt ist auch die Anzahl der Inseln, die angefahren werden. Während die kürzeren, drei- bis siebentägigen Kreuzfahrten sich mit einem ausgewählten Teil der Inseln begnügen müssen, ermöglicht unser Zeitrahmen die Besuche nahezu aller sehenswerten Inseln.

Während der Kreuzfahrt leben wir auf einer Motor-Yacht. Besuch der Inseln unter der fachkundigen Führung eines ausgebildeten Naturkundlers, der uns die Besonderheiten der Flora und Fauna nahebringt. Die kleine Gruppe ermöglicht uns auch den Besuch von Plätzen, die für die größeren Gruppen gesperrt sind. Bei den Landausflügen bewegen wir uns auf vorgegebenen Wegen, alles nicht sehr anstrengend, auch wenn es im Bereich der teilweise scharfkantigen Lavafelsen recht heiß werden kann. Der Tourverlauf kann wetterbedingt oder auf Anordnung der Nationalparkbehörde bezüglich der Reihenfolge variieren. Unser Katamaran ist ca. 32m lang und mit modernsten Geräten, auch Radar, ausgestattet.

Auf einen Blick

  • Unser Expeditions-“Klassiker” zu den Galápagos-Inseln
  • wir sind zwei volle Wochen mit einem Motor-Katamaran unterwegs und besuchen alle Inseln mit deren attraktivsten Anlaufpunkten
  • der Katamaran Tip Top II verfügt über 10 Kabinen (Betten nebeneinander) für max. 16 Teilnehmer, die mit Dusche/WC und Klimaanlage ausgestattet sind
  • eine stark nachgefragte Tour, deren Termine häufig sehr früh ausgebucht sind
  • unter Leitung eines deutsch spr. Naturführers
  • optionale Verlängerungsmöglichkeiten für Ecuador
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S.10).
Mindestgruppengröße: 8 Personen
Max. Gruppengröße: 16 Personen

Die Nationalparkgebühren von z.Zt. US$ 120,- pro Person sind vor Ort zu bezahlen.

Termine

Reiseablauf

TAG 01 – Hinflug

Flug via Amsterdam oder Madrid nach Quito. Abends Ankunft in Quito.

TAG 02 – Quito

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Nachmittags Besichtigung der Altstadt Quitos und Besuch des Äquator-Denkmals.

TAG 03 – Quito – Baltra – Mosquaera

Flug von Quito nach Baltra (Galápagos). Kurze Fahrt zur Pier und Einschiffung auf der TIP TOP II. Erste Informationen während der Fahrt zum Inselchen Mosquaera, einem Riff aus Felsen und Korallen mit großem weißen Sandstrand. Wir können hier u.a. Seelöwen-Kolonien und braune Pelikane beobachten und haben noch Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln. Abends ein Vortrag über die Galapagos-Inseln.

TAG 04 – Santiago – Rabida

Nach dem Frühstück steigen wir an der Sullivan-Bucht auf der Insel Santiago aus. Hier sehen wir eine erodierte schwarze Lavaküste. Zwischen kleinen Becken sind Meeresleguane zu sehen. Nach dem Mittagessen erreichen wir die Insel Rábida, hier können wir u.a. Seelöwen, Pelikane, Blaufußtölpel und Maskentölpel beobachten. Am frühen Nachmittag haben wir genügend Zeit zum Schnorcheln, Schwimmen oder mit dem Kayak zu fahren.

TAG 05 – Fernandina – Isabela

Wir erreichen den Espinoza Point, eine große Seelöwenkolonie heißt uns hier willkommen. Auch befinden sich hier Meerechsen, flugunfähige Kormorane und Riesenschildkröten. Zurück an Bord wird das Mittagessen serviert. Danach besuchen wir die Elizabeth-Bucht, wo wir Küstenvögel, Pinguine, Blaufußtölpel und andere Tiere beobachten können.

TAG 06 – Urbina-Bucht – Tagus Cove

Heute erkunden wir die Urbina-Bucht. Hier beobachten wir Land-Leguane und flugunfähige Kormorane. Optional können wir hier schnorcheln oder schwimmen. Danach fahren wir mit der Panga zu Tagus Cove, einem ehemaligen Ankerplatz für Piraten. Heute wird diese Insel vor allem von Meeresschildkröten besucht.

TAG 07 – Puerto Egas – Bartolomé

Heute steuern wir die James-Bucht (Puerto Egas) an. Viele kleine und große Tiere gibt es hier, wie Schnecken, Einsiedlerkrebse, eine Vielzahl von Küstenvögeln und der endemische Vieraugen-Benny, wie auch Meer-Leguane und Seelöwen. Am Nachmittag erreichen wir die Insel Bartolomé. Es besteht die Möglichkeit, bis zum höchsten Punkt der Insel aufzusteigen. Von diesem Aussichtspunkt können wir den bekannten Pinnacle Rock sehen. Anschließend haben wir Zeit zum Schnorcheln, Schwimmen oder Kayakfahren.

TAG 08 – Chinese Hat- Dragon Hill

Am heutigen Tag erkunden wir den Chinese Hat, eine kleine Insel. Entlang des Strandes können wir Galapagos Pinguine, Rochen, Seelöwen und Meerechsen sehen. Dies ist ein einmaliger Platz zum Schnorcheln. Nach dem Mittagessen besuchen wir Dragon Hill, wo wir Landleguane sehen können. Wir wandern bis zu einer hypersalinischen Lagune (salziger als das Meereswasser), hier finden sich Flamingos und andere Vogelarten ein.

TAG 09 – Santa Cruz – Puerto Ayora

Besuch des Reservats el Chato im Hochland der Insel Santa Cruz. Hier sind ca. 8000 Landschildkröten in freier Wildbahn zu sehen. Auch Baumfinken, Hexenvögel, Reiher und die endemische Kurzohr-Eule können wir beobachten. Anschließend Mittagessen auf einer Farm. Am Nachmittag Rückfahrt nach Puerto Ayora zum Interpretationszentrum Fausto Llerena, welches sich in der Charles Darwin-Station befindet. Danach ist noch Zeit, um das Stadtzentrum zu erkunden.

TAG 10 – Nord Seymour – Baltra

Nach dem Frühstück besuchen wir Nord Seymour, eine flache Insel, die nach einem Unterwasser-Erdbeben aufgetaucht ist. Blaufußtölpel sind von Mai bis November zu sehen, auch Meeresleguane, Pelikane, Fregattvögel und sonstige Küstenvögel können beobachtet werden. Anschl. ein Versorgungsstopp in Baltra. Danach besuchen wir den Bachas-Strand, wo sich eine große Flamingo-Lagune befindet. Während der Wanderung erklärt uns der Führer die Flora und Fauna der Insel. Danach Gelegenheit zum Schwimmen und Schnorcheln.

TAG 11 – Prince Phillip Steps – Darwin Bay

Nach dem Frühstück besuchen wir Prince Phillip Steps, ein einmaliger Ort, wo wir Rotfußtölpel sehen können. Nachmittags eine nasse Landung in der Darwin Bucht, wo man u.a. Fregattvögel, Schildkröten u. Meeresleguane sieht. Zwischendurch Zeit zum Schnorcheln und Schwimmen.

TAG 12 – Süd Plazas – Santa Fe

Am Morgen steuern wir die Insel Süd Plazas an, wo sich viele Seelöwen beobachten lassen. Auch gibt es hier viele Escalecias-Kakteen, zwischen denen die riesigen Leguane herumlaufen. Nach dem Mittagessen erkunden wir die Insel Santa Fe. Optional können wir schnorcheln, schwimmen oder Kayak fahren.

TAG 13 – Santa Cruz: Los Gemelos – El Garrapatero

Der heutige Besuch führt ins Hochland von der Insel Santa Cruz. Der Tag beginnt mit der Erkundung der Zwillingskrater. Danach geht es zum Ort Cerro Meza. Hier ein Spaziergang am Strand El Garrapatero mit seinem weißen Sand und den Manzanillo-Bäumen. Nicht weit entfernt befindet sich eine Lagune mit Salzwasser, Habitat von Flamingos, Cúcuves und Zugvögeln.

TAG 14 – Floreana

Heute erkunden wir die Insel Floreana. Wir besuchen den Baroness View Point, um danach zur Post Office-Bucht zu gehen. Ein historischer Ort, wo man eine Postkarte hinterlassen kann. Nachmittags eine nasse Landung am Cormorant Point für einen Spaziergang zur Flamingo Lagune und zum Strand La Picona.

TAG 15 – Española

Heute erreichen wir Española (Hood): Seelöwen, Meerechsen, große Kolonien von Blaufußtölpeln und Maskentölpeln, Brutgebiet des Wellen-Albatros. Morgens trockene Landung in Punta Suarez mit einer der größten Albatros-Kolonien. Wanderung über ein Lavafeld. Nachmittags Weiterfahrt zur Gardner Bay. “Nasse” Landung und nach einem Rundgang Bootsfahrt um die Islets of Gardner und Tortuga. Möglichkeit zum Schwimmen und Schnorcheln am Strand.

TAG 16 – Cerro Brujo – Kicker Rock – S. Cristobal

Nach dem Frühstück besuchen wir Cerro Brujo, wo wir den schönen weißen Strand entlang laufen können. Hier findet man Seelöwen, Pelikane, Meerechsen, Blaufußtölpel. Später fahren wir rund um den Kicker Rock, ein riesiger Stein mitten im Meer, der von weitem wie ein Seelöwe aussieht. Unterwasser findet man u.a. Hammerhaie und Manta-Rochen. Nachmittags erreichen wir die Insel San Cristobal, wo sich die Aufzuchtstation Jacinto Gordillo befindet.

TAG 17 – Black Turtle Cove – Baltra – Guayaquil

Nach dem Frühstück besuchen wir die Black Turtle Cove, wo es Mangrovenwälder gibt. Hier leben u.a. Weißspitzenhaie, Seeschildkröten und Rochen. Danach werden wir zur Insel Baltra gefahren und bis zum Flughafen begleitet. Flug nach Guayaquil und Transfer ins Hotel.

TAG 18 – Guayaquil – Rückflug

Morgens Stadtbesichtigung. Abends Abflug von Guayaquil nach Deutschland.

TAG 19 – Ankunft

Nachmittags Ankunft in Europa und Weiterflug nach Deutschland.

Unser Angebot

Tourleistungen

  • Linienflüge mit KLM oder IBERIA ab/bis versch. deutschen Flughäfen
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • Übernachtungen lt. Reiseverlauf, Zwei-Wochen-Kreuzfahrt mit dem Katamaran TIP TOP II
  • Mahlzeiten: expeditionsartig s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Expeditionsverlauf und -durchführung
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • Expeditionsleitung in Ecuador, an Bord und auf den Galápagos-Inseln jeweils deutsch spr.

Kosten

ab € 9.690,- pro Person*

* Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Reiseangebot!

JETZT ANFRAGEN