Abreise ab Österreich & Deutschland möglich | ab € 4.980.- 

Riad – Diriyah – Neom – Sharma – Al Bad – Duba – Al-‘Ula (- Madain Saleh) – Taima – Ha’il – Jubbah – Jouf – Sakaka – Jeddah

Das Königreich Saudi-Arabien ist einer der letzten „weißen Flecken“ auf der touristischen Weltkarte und öffnet sich nach einigen Jahren ohne Einreisemöglichkeit für Touristen nun wieder ausländischen Besuchern. Nach vielen Jahren des Wartens und der Unentschlossenheit hat sich das Königshaus nun dazu bereit erklärt, touristischen Gruppen die Einreise ins Land wieder zu erlauben, das Visum erhält man nun online sehr zügig. Als „Wächter der Heiligen Stätten des Islams“ bleiben aber Mekka und Medina weiterhin Nicht-Moslems verschlossen. Saudi-Arabien ist ein nicht preiswertes, aber sehr lohnenswertes Reiseziel, denn es begeistert mit einer außergewöhnlichen Diversität: von traditionellen Beduinen-Dörfern in einer der größten Wüsten der Erde bis hin zu ultramodernen Großstädten, die mit erstaunlichen Gebäuden den Weg Saudi-Arabiens in die Zukunft symbolisieren. Einmalige Gebirgslandschaften stehen im Gegensatz zu weiten Wüstenflächen; dazu die größte Oase der Welt, einige der besten Tauchreviere der Erde, einmalige Kulturschätze wie z.B. die Nabatäerstädte Al Bad oder Madain Saleh.

Während unserer Reise sehen wir die moderne Hauptstadt Riad und das quirlige Jeddah, den Norden mit Jouf, die archäologischen Höhepunkte in Taima und vor allem die Nabatäer-Nekropole Al Bad. Ein riesiges Land, über zwei Millionen qkm, weshalb wir zweimal auf das gut ausgebaute Inlands-Flugnetz der Saudi Arabian Airlines zurückgreifen. Die Überlandfahrten auf guten Straßen in sinnvollen Etappen im komfortablen Reisebus -manchmal nutzen wir auch geräumige Geländewagen-, durchweg sehr gute Hotels im **** Standard.

Weitere Informationen zu Saudi-Arabien und ansprechende Bilder finden Sie hier:

Auf einen Blick:

  • Nach langer Abstinenz auf dem touristischen Markt ab 2020 wieder möglich
  • Saudi-Arabien umfassend kennenlernen
  • die wichtigsten Besucher-Höhepunkte des Königreichs
  • praktisch alle touristisch attraktiven Teile des Landes
  • die Nabatäer-Nekropole Al Bad oder Madain Saleh
  • die Hauptstadt Riad und die quirlige Hafenstadt Jeddah
  • erstmals sind 2020, nach Jahren ohne Einreisemöglichkeit, touristische Auslandsbesucher wieder willkommen
  • ein neues Ziel, also auch für die, die schon viel gesehen haben
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s. AGBs)

Informationen

Saudi-Arabien, viele Jahre für Touristen geschlossen, erlaubt nun wieder die Einreise. Daher wird diese Reise etwas Besonderes sein und teils den Charakter einer „Entdeckerreise“ haben. Die Bevölkerung Saudi-Arabiens ist gegenüber Besuchern aufgeschlossen und sehr interessiert. Das bislang kaum zu erhaltende Visum wird nun formlos online und sogar bei Einreise erteilt; auch die Kleidervorschriften für Frauen haben sich gelockert. Die weiblichen Teilnehmer müssen im Land keine Abaya und kein Kopftuch mehr tragen. Die Nabatäer-Nekropole Madain Saleh wird zurzeit touristisch erschlossen. Sollte sie zum Reisezeitpunkt geöffnet sein, wird sie am Tag fünf besucht.

Mindestgruppengröße: 14 Personen
Max. Gruppengröße: 20 Personen

Hinweise

Trotz der Lockerung der Kleidervorschriften, ist ein zurückhaltendes Verhalten im Land angebracht. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: https://www.visitsaudi.com/en/laws-and-etiquette.html

Visum: vorab online einzuholen, ca. € 110,-

https://visa.visitsaudi.com/

Termine

Unterbringung

Reiseablauf

Tag 01 – Hinflug – Riad

Nachmittags Abflug mit SAUDI ARABIAN AIRLINES von Frankfurt nach Riad. Nach der Ankunft Transfer zum **** Rotana Centro Olaya Hotel, zwei Nächte.

Tag 02 – Riad

Ganztägige Besichtigung der saudischen Stadt Riad, der Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien. Zuerst ausführlicher Besuch des sehr guten Nationalmuseums und des König Abdulaziz Museums. Nach einem Rundgang auf dem Heritage Souk, Mittagessen in einem lokalen Restaurant und anschließend das Masmak Fort, das Anfang des 20. Jahrhunderts als Regierungssitz genutzt wurde. Danach Fahrt auf den hochmodernen Al Faisaliah-Tower, von hier aus weiter Rundblick über Riad. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

Tag 03 – Diriyah – Neom – Sharma

Nach dem Frühstück Fahrt nach Diriyah, die historische Hauptstadt der Al Saud-Familie in einer kleinen Oase des Wadi Hanifa und UNESCO Weltkulturerbe. Hier sehen wir das Besucherzentrum und die sich in Restaurierung befindenden Ruinen der ehemaligen Stadt. Anschließend Transfer zum Flughafen und kurzer Flug nach Neom. Fahrt nach Sharma, Abendessen und Übernachtung im ****+ Royal Tulip Sharma Resort.

Tag 04 – Al Bad – Sharma – Duba – Al-Ula

Morgens Besichtigung der Nabatäerstadt Al Bad mit kunstvollen Fassaden und Felsgräbern. Rückkehr nach Sharma und Mittagessen im Hotel. Anschließend Weiterfahrt Richtung Al-Ula. Unterwegs Stopp in der kleinen Hafenstadt Duba mit Besichtigung. Abends Ankunft im **** Sahary Al-Ula Resort, zwei Nächte. „Al-‘Ula“ entspricht dem biblischen Dadan und war Hauptstadt des lihyanischen Reiches.

Tag 05 – Al-Ula (- Madain Saleh)

Ganztägige Erkundung der Umgebung von Al-Ula. Faszinierende Fahrt durch die von wilden Felsformationen durchbrochene Wüstenlandschaft mit begeisternden Landschaftsszenarien; immer wieder begegnen wir Beduinensiedlungen und kleineren Farmen, evtl. wird uns eine Besichtigung erlaubt. Halt am imposanten „Elephant Rock“. Anschließend der Jebel Khuraibah, er gehörte einst zur Hauptstadt des alten Königreichs Lihyan, mit Besichtigung der Felsengräber und die in den Jebel Dedan gehauenen Löwengräber. Nach dem Mittagessen zuerst Besichtigung der alten Hedschas-Bahnstation Nr. 21, dann Fahrt mit den Geländewagen nach Al Ragasat, zu den „tanzenden Bergen“ in beeindruckender Felslandschaft. Anschließend Weiterfahrt zum Al-Hawiyah-Canyon mit weitem Fernblick. Zum Tagesabschluss dann der Aussichtspunkt Al-Hara mit Blick über das Tal von Al-Ula. Abends Rückkehr ins Resort.

Wenn zum Besuchszeitpunkt geöffnet: nachmittags auch Besichtigung von Madain Saleh mit seinen 131 Nabatäer-Felsgräbern. Das antike Al Hijr war die südlichste Kapitale des nabatäischen Königreichs, das im heutigen Jordanien liegende Petra die nördliche Hauptstadt. Ausführliche Besichtigung der kunstvollen Fassaden, der Gräber Al Fareed und Al Bint, der islamischen Fatini-Festung.

Tag 06 – Taima – Ha‘il

Nach dem Frühstück Fahrt nach Taima mit sehr gut erhaltener Stadtmauer. Hier besuchen wir eine der wichtigsten archäologischen Stätten der Arabischen Halbinsel mit gutem Museum. Bei Grabungen wurde 2010 die erste antike Hieroglyphen-Inschrift in Saudi-Arabien hier entdeckt. Sie trägt die Kartuschen des Pharao Ramses III., der bis 1156 v. Chr. regierte und ist wahrscheinlich Zeugnis einer alten Handelsstraße zum Nildelta. Mittagessen in einem lokalen Restaurant in Taima, und anschließend Fahrt in die Oasenstadt Ha‘il. Zwei Übernachtungen im ****+ Millennium Hotel Hail.

Tag 07 – Ha‘il

Heute Besichtigungen in der Umgebung von Ha‘il: zuerst das A’Arif Fort mit weitem Blick über Ha’il, anschließend Besichtigung des Qishlah Palastes von außen. Mittagessen im Hotel und anschließend Erkundung der Stadt Ha‘il u.a. mit dem Souk und dem Ha’il Museum.

Tag 08 – Jubbah – Jouf

Nach dem Frühstück Besuch des örtlichem Museums, dann Fahrt zu Felsenmalereien von Jubbah, UNESCO Weltkulturerbe, mit Besuch des privaten archäologischen Museums. Rückkehr ins Hotel und Check-Out. Anschließend Fahrt nach Jouf. Erkundung der historischen Stadt Dumah Al Jandal, mit der die Altstadt überblickenden Festung Qasr Marid, der Omar Moschee des zweiten Kalifen und dem gut sortierten Regionalmuseum. Nach der Besichtigung des Staudammes in Jouf Fahrt zum **** Swiss Spirit Hotel.

Tag 09 – Jouf – Sakaka – Jeddah

Zu Beginn des Tages Besuch des Archäologischen Museums. Dann Besuch der archäologischen Ausgrabungen in Sakaka, der Quelle Bir Saisara und das Schloss Qalat Za‘abal. Anschließend die Felssteelen Al Rajajeel in den Dünen, welche nahezu 6000 Jahre alt sind. Mittags Fahrt zum Flughafen und kurzer Flug zur am Roten Meer liegenden Stadt Jeddah, das „Paris Arabiens“. Zwei Nächte im **** Rotana Centro Salama Hotel.

Tag 10 – Jeddah

Heute Besichtigungen in Jeddah: die Altstadt mit dem Nasif-Haus, dem Gold- und dem Alawi Souk und dem Abdulraouf Khalil Museum, welches die Geschichte der Region bis zu 2500 Jahre rückverfolgt. Unterwegs sehen wir immer wieder historische Häuser mit den typischen, hölzernen Rawashaan-Fenstern. Nach einer Pause mit Mittagsessen im Hotel sehen wir u.a. auch die King Fahd’s Fountain, mit bis zu 312m Höhe ist sie die höchste Wasserfontäne der Welt. Zum Abschluss der Reise ein Abschiedsessen in dem von Saudis gern besuchten Al Nakheel-Restaurant. Die letzte Übernachtung in Saudi Arabien.

Tag 11 – Jeddah – Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt mit Ankunft nachmittags. Gegebenenfalls Weiterreise zum Heimatort.

Unser Angebot

Tourleistungen

  • Langstreckenflüge mit SAUDI ARABIAN AIRLINES ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • Inlandsflüge mit SAUDI ARABIAN AIRLINES
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • klimatisierter Reisebus bzw. Geländewagen
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung

Kosten

ab € 4.980,- pro Person*

* Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit

Kontaktieren Sie uns für Ihr individuelles Reiseangebot!

JETZT ANFRAGEN